Schulanfänger aufgepasst!

Wo nur ist die Zeit hin? Der Schulanfang steht vor der Tür, die Spannung steigt und die Eltern verdrücken bereits jetzt erste Tränen, wenn sie an den Start des neuen Lebensabschnitts ihres Kindes denken.
 
So emotional ein Schulanfang ist, so wichtig ist es auch über das zu sprechen, was die Kleinsten unter uns stärkt.
Neueste Statistiken zeigen: Immer häufiger leiden vor allem Kinder unter Rücken- und Kopfschmerzen. Kein Wunder, denn der Ranzen wird immer schwerer, die kleinen Rücken durch zu häufiges Sitzen immer schwächer und auch der Leistungsdruck sitzt so manchem Kind schwer im Nacken! Zeit, sich Gedanken zu machen, wie jeder noch so kleine Rücken lange fit bleibt.
Was also kann man tun, um seinem Kind den Schulalltag so angenehm wie möglich zu gestalten?
 
Hier ein Expertentipp direkt aus der Kinderrückenschule für alle Eltern und Schulanfänger:
 
Seien Sie Vorbild! Zeigen Sie Ihrem Kind die Freude an Bewegung! Schenken Sie Ihrem Kind die Zeit und schauen Sie einmal gemeinsam genauer hin. Zeigen Sie ihm, dass man den Ranzen so packen kann, dass er nicht all zu schwer wird und man trotzdem alles dabei hat. Neben dem Kauf eines ergonomisch geformten Schulranzens, sollte vor allem der Rücken Ihres Kindes für den Schulalltag fit gemacht werden. Versuchen Sie es deshalb regelmäßig mit rückenstärkenden Übungen Zuhause oder integrieren Sie die Bewegung im Alltag z.B. durch Fahrradfahren, Treppensteigen und Laufen.
(Rücken-)Yoga speziell für Kinder kann wunderbar gemeinsam zu Hause beübt werden. Das stärkt Ihre eigene Rumpfmuskulatur, aber vor allem die Ihres Kindes. Yoga stärkt den Rücken von Innen heraus und unterstützt die Gelenke beim Tragen schwerer Gegenstände, wie z.B. dem Ranzen. Tiefenentspannende Elemente, wie Meditationen für Kinder, schaffen einen erholsamen Ausgleich zum Leistungsdruck im Schulalltag und haben zudem einen hohen Einfluss auf die Lernfähigkeit Ihres Kindes. Positiver Nebeneffekt: Gemeinsames Trainieren und Meditieren fördert die Bindung zwischen Ihnen und ihrem Kind.
 
Leiden Sie unter chronischen Zeitmangel? Dann ermöglichen Sie Ihrem Kind das selbständige Kennenlernen des eigenen Körpers in einem Kurs Ihrer Wahl. Kinderyoga bildet einen festen Bestandteil der Kinderrückenschule. Somit werden dynamische Bewegungen als kindgerechtes Ganzkörpertraining zur Stärkung der Muskulatur mit Fantasiereisen und Entspannungsübungen verknüpft. Ihr Kind lernt sich wahrzunehmen, sich im Alltag richtig zu bewegen und wird zudem in seiner Persönlichkeit gestärkt.
 
Herzlichst,
Ihre Elisa Preiß